Damen-Gesamtsieg für Bettina Taferner im Waldviertel, Topleistungen in Kirchbichl und Wels

Der Start über die Sprintdistanz beim Waldviertler Eisenmann wurde am Sonntag für unsere Bettina Taferner unerwartet zum Riesenerfolg. Nach einem soliden Schwimmen konnte sie die Radstrecke mit ihren vielen kurzen Anstiegen so richtig genießen. Auch wenn sich die letzte Disziplin als sehr fordernd gestaltete, konnte Bettina das Rennen als 16. Athletin im Gesamtfeld von insgesamt 73 Startern beenden. Für sie ging sich so der grandiose Damen- Gesamtsieg aus und das in einer fabelhaften Zeit von 1:29:39.

Ich hab erst beim Zieleinlauf bemerkt, dass ich die erste Frau bin. War schon cool, auch mal ein Zielbanner in Händen zu halten, das wird nicht so leicht wieder der Fall sein!

Die Worte unserer überraschten Siegerin zu ihrem großartigen Rennen.

Ein grünes Erfolgstrio rockt Kirchbichl

Besser hätte man unseren Verein im schönen Tirol nicht präsentieren können: auf zwei unterschiedlichen Distanzen gab es für unsere Mattigtaler Spitzenerfolge.

Beim TOM TAILOR Sprint Triathlon konnten sich sowohl Melanie Krepper (1:29:03) als auch Thomas Pfeil (1:15:50) hervorragende 3. Ränge in ihren Altersklassen sichern. Für beide ist der Start in Kirchbichl mittlerweile schon zur Tradition geworden.

Peter Huber belegte beim Ventotrans Kurztriathlon über die olympische Distanz den sehr starken 4. Gesamtrang. Mit einer Zielzeit von 1:57:40 bedeutete das für ihn auch Rang 1 in seiner Altersklasse. Die Reise nach Tirol hat sich somit so richtig ausgezahlt!

Wels im Triathlonfieber

Der Starlim City Triathlon Wels sorgte bei unseren Mattigtalern für wahre Motivationsschübe.

Robert Schimmerl stellte sich am Samstag „ohne vorbildlicher Vorbereitung“ – wie er schmunzelnd berichtete- dem Nightrace und finishte erfolgreich in 1:20:09. Manchmal muss man im wahrsten Sinne des Wortes einfach ins kalte Wasser springen – dann kommt die Triathlonmotivation wie bei Robert ganz von selbst zurück!

Ein weiterer Mattigtaler ist wieder auf die Triathlonbühne zurückgekommen: beim Triathlon Open Race am Sonntag gelang Wolfgang Knauseder mit 1:07:32 eine starke persönliche Leistung, die ihm den Beweis lieferte, dass seine Formkurve rasant nach oben geht.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Athleten zu den tollen Leistungen am Wochenende!

WIR DANKEN UNSEREN SPONSOREN:

besserlaufen.at
FM media group
Meier Bau
Sport Rinnerthaler
Wirt z Weissau

Veröffentlicht in Bewerbe
%d Bloggern gefällt das: